• Bestellhotline: +49 (0)21 04 - 270 611+49 (0)21 04 - 270 611
Steez 1016SV-SHL TW

Artikelnummer: 34268

HAN: 10712-016

Kategorie: Baitcaster


579,90 €

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung (Standard)

Produkt vergriffen


Beschreibung

Daiwa Steez 1016SV-SHL TW Linkshand

Die beste Steez die je gebaut wurde.... 

  • 12 Kugellager  CRBB
  • Übersetzung 7.1:1
  • Schnurfassung : 0,31 mm - 90 m
  • Schnureinzug : 75 cm
  • Bremskraft : 5 kg
  • Gewicht 160 g
  •  DIGIGEAR II Getriebe 
  • Air Metal Magnesium Rollenkörper  und Seitenplatte
  • TWS
  • SV Concept
  • G1 Dura Aluminium Spool
  • G1 Dura Aluminium Getriebe
  • Zero Adjuster
  • Swept Handle Design
  • Magforce Z automatische magnetische Schnurbremse
  • UTD (Ultimate Tournament Drag) Bremssystem 
  • Micro Klick Star Drag, Bremseinstellung mit Klick
  • leichter I Shape Kurbelknauf Soft Touch
  • Infinity Anti Reverse
  • Salzwasser geeignet
  • Linkshandmodell 
  • Made in Japan


Bewertungen (1)

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

5 von 5 Japanische Baitcaster Rollen Qualität

Ich habe lange gesparrt mir diese Rolle kaufen zu können, aber sie ist jeden Euro Wert. Ich habe in der Zwischenzeit alle anderen Modelle ausprobiert, von Abu Garcia MGExtreme 2016 über Shimano Aldebaran BFS XG 2016 zu Daiwa Steez SV HL 2016. Es haben mich alle nicht richtig überzeugt. Aber diese Rolle ist der Wahnsinn und die Beste aller Zeiten. Von meinen Angelfreunden habe ich so viele Kommentare gehört, wie teuer sie ist, aber statt lange reden habe ich sie mit meiner Rolle und der passenden Rute werfen lassen und sie waren sofort begeistert und fasziniert. Nun zu den Tipps und Techniken, die ich mit der Steez SV TWS gemacht habe und weitergeben möchte: 1.: Der Erste Hinweis ist, dass jeder Erfahrenen Baitcaster immer die Distanz zwischen Spule und Baitcastköper mit der Linken Schraube = Beschleuningungsbremse einstellt, Finger Weg, denn dies hat Daiwa schon eingestellt und darf nicht bedient werden. Warum, weil sonst der SV-Effekt nicht mehr richtig funktioniert. Dies bedeutet, wenn ich auswerfe und der Köder das Wasser berührt musste man bei fast allen anderen Modellen von Baitcastrollen, mit dem Daumen die Spule stoppen. Der Sv-Effekt nimmt einem diese Arbeit ab, dass bedeutet, bin ich ein Anfänger und habe immer wieder Backflash= Schnurr verhhedern, ist dies mit der Stenz SV TWS nicht mehr der Fall. Das Resultat dieser Technologie ist, dass man sich nur noch mit der Magnetbremse auf der rechten Seite (Bremsrolle; skaliert von 0 bis 20) der Baitcastrolle konzentriert und so die Differenz zwischen den Gewichten und der fischenden Schnur einstellt. 2.: Schnur: Wenn ich eine geflochtene Schnur auf der Steez SV TWS angele habe ich die Erfahrung gesammelt, dass die Magnetbremse auf die Bremskraft 2-4 eingestellt werden muss um die weitesten Würfe zu bekommen. Magnetbremskraft 2 würde ich mit Ködern ab 2 Gramm einstellen; Köder mit 5 Gramm aufwärts stelle ich die Magnetbremskraft auf 4 ein. Wenn man eine Fluorcarbon-Schnur angelt stelle ich meistens die Magnetbremskraft auf 4 bis 8 ein. Selbe Prinzip, wie bei der geflochtenen Schnur = 2 Gramm Köder = 4 einstellen ; 5 Gramm Köder = 6-8 einstellen. Bei Fluorcarbon ist es zuerst eine schwierigere Einstellung der Bremskräfte. 3.: Wurf- / Präsentationstechniken Ich habe alle ausprobiert und alle sind Perfekt. Am besten gefällt mir das Skipping (= den Köder auf der Wasseroberfläche auswerfen) durch den SV-Effekt! Es funktioniert perfekt, so dass ich meine Köder noch besser unter Bäumen, etc. anbieten kann und habe so eine bessere Fangquote. Ich habe mit dieser Rolle und der passenden Rute meine neuen Wurfrekorde um einiges verbessert.


., 08.05.2017

Benachrichtigen, wenn verfügbar